Premium Fahrradlampe*

Fahrradlampe B&M Lumotec IQ Cyo T senso Plus

Okay, die Fahrradlampe hat ihren Preis. Aber dafür leistet sie Enormes:

  • Superhelles Licht: ca. 60 Lux (also 6x heller als meine alte Hallogen-Lampe!)
  • Standlichtfunktion
  • Tagfahrlicht (mit 4 Signal-LEDs)
  • Sensor-Automatik
  • Die LEDs halten superlange (meine alte Hallogen-Birne musste ich noch alle paar Monate wechseln)

Ergon-Fahrradlenker*

GFK-Composite Barend verschraubbar
Früher hatte ich mal so einen Multifunktions-Fahrradlenker. Der war zwar ziemlicher Mist. Aber ich hatte die Möglichkeit, alle Griffpositionen auszutesten. Und alle die, die ich tatsächlich benutzt habe, stehen mir heute mit dem Ergon-Lenker zur Verfügung. Dazu ist er sehr solide und ergonomisch geformt.

OsmAnd – Karten, Navigation und Routenplaner fürs Smartphone

OsmAnd+ Karten & Navigation
Perfekte Android-App für Karten, Navigation und Routenplaner.
Erhältlich als Free-Version und für € 6,99 mit unbegrenztem Karten-Download.

 

  • Offline Detail-Karten für alle Weltregionen
  • Drei Routenplaner (davon einer offline) für Fahrrad, Auto und Fußgänger
  • Navigation auf dem Display und mit Sprachansage
  • uvm.

Dynamo-Ladegerät fürs Smartphone

Der Nachteil bei der Fahrradnavigation auf dem Smartphone ist natürlich, dass der Akku das nicht lange aushällt. Um bei Sonne überhaupt etwas auf dem Display erkennen zu können muss die Helligkeit schon auf 100% eingestellt sein. Die Folge: Ruck-zuck ist der Akku leer. Wenn man dann noch mit Zelt unterwegs ist und Steckdosen zum Aufladen fehlen, ist das Smartphone am nächsten Tag nicht mehr einsatzbereit.

Abhilfe schafft ein Dynamo-Ladegerät. Ich habe mir vor Kurzem das Kemo USB M-172N angeschafft und gerade den ersten Praxistest bei einem Belgien-Radurlaub erlebt.

Ergebnis: Es tut das, was es soll. Natürlich hat das Fahrrad-Dynamo nicht die gewohnte Ladekapazität. Aber beim Fahren wird das Smartphone kontuinuierlich geladen. Bei aktiver Navigation, Tracking und voller Helligkeit wird zwar mehr Strom verbaucht als neu geladen, aber für ein paar Tage Smartphonenutzung ohne Steckdose reicht es. Danach muss man sich halt doch noch eine Steckdose suchen.

Mit der Verkabelung musste ich mich (als Elektro-Unkundiger) erstmal eine zeitlang befassen. Mit Hilfe von dieser Anleitung hat es dann aber gut geklappt.

Es gibt auf dem Markt zwar auch höherwertige Geräte. Für einen nicht überfüllten Geldbeutel bietet das Kemo aber ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Thermo-Becher mit Lenkerhalter*


Anfangs war ich skeptisch. Aber mittlerweile schätze ich meinen Thermo-Lenkerbecher bei Fahrradtouren sehr.
Leider ist er momentan vergriffen. Alternativ kann man aber einen Thermobecher*und Lenkerhalter*einzeln kaufen.

Robens-Zelt Small Dreamer*

Robens-Zelt Small Dreamer
Mein Zelt. Offiziell ein 2-Mann-Zelt. Aber komfortabel für eine Person (in einem 1-Mann-Zelt ist es schon sehr beengt). Praktisch, solide, einigermaßen gut staubar, gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Inzwischen ist das Zelt ein Auslaufmodell. Man bekommt es aber noch immer zu einem günstigen Preis.

Fahrradtaschen von Ortlieb*

Ortlieb Back-Roller Orange Line orange/schwarzOrtlieb Ultimate4 Orange Line orange/schwarz
Ortlieb Hinterradtasche "Backroller", blau/schwarzOrtlieb Lenkertasche

Die Klassiker. Die Back-Roller Tasche und Lenkertasche von Ortlieb sind in der Globetrotter- bzw. Karstadt-Edition jeweils 30 € günstiger.

Back-Roller: blau*orange*
Lenkertasche: blau*orange*

Fußball-Fahrradklingel*

Fahrrad-Fußballklingel

Einfach nur cool 😉

Tolino eBook Reader*

tolino shine 300x250
Zwar kein Fahrrad-Accessoire, aber gerade bei einer Radtour bietet sich an, für ruhige Abendminuten im Zelt einen eBook-Reader mitzunehmen anstatt dicke Bücher mit sich rumzuschleppen. Und dabei möchte ich erwähnen, dass ich mit dem Tolino sehr zufrieden bin.

mangomood – Live Urban Soul-Funk

Hat jetzt gar nichts mit Fahrradtouren zu tun. Aber ich möchte an dieser Stelle mal auf meine Soul-Funk-Band mangomood hinweisen. Wer gute Livemusik in Hamburg und Umgebung sucht, ist bei uns richtig 🙂